So: 17.11.2019 18:00 Uhr

Ingelheim rockt gegen rechts

Konzert
10,00 € - Stehplätze & Empore bestuhlt

Veranstaltungsdetails

Der Veranstalter In-RAGE, das Ingelheimer Bündnis gegen Rassismus und Gewalt e.V. beschreibt die Veranstaltung wie folgt:

Ingelheim rockt gegen Rechts

Gegen Fremdenhass und Ausgrenzung – Kultur beweisen und Gesicht zeigen

Bereits zum zweiten mal ruft In-RAGE mit seinen Bündnis- und Kooperationspartner*innen zu »Ingelheim rockt gegen Rechts« auf. Anlass für dieses Kulturbündnis waren im vergangenen Jahr die immer erschreckender werdenden Ereignisse in deutschen Städten.

Rechtsextremisten und Neonazis von der Partei „Die Rechte“ und aus freien Kameradschaften haben 2019 in Ingelheim ihre unsäglichen Demonstrationen durchgeführt. An beiden Tagen gelang es, koordiniert vom Ingelheimer Bündnis gegen Rassismus und Gewalt e.V. sowie Rheinhessen gegen Rechts e.V., Gegenkundgebungen zu veranstalten, die von einer beeindruckenden Zahl an Bürgerinnen und Bürgern besucht wurden. Ingelheim zeigte damit an beiden Tagen überzeugend Gesicht gegen die Neonazis.

„In Zeiten zunehmender brutaler Gewalt und menschenverachtender Stimmungsmache von Rechts wollen wir immer wieder ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung, für Frieden und Menschenrechte, Vielfalt und Solidarität setzen“, sagen die Vertreter von In-RAGE, die das Konzert initiiert haben und organisieren. „Und die teilnehmenden lokalen und regionalen Bands, die ausnahmslos auf ihre Gage  verzichten, wollen mit ihren Liedern und ihrer Musik zeigen, dass Vielfalt Spaß macht und unsere Stärke ist.“

Programm/Mitwirkende:
– RAINERs Liedermacher
– Nid de Poule
– DisCover
– Dan Tanner´s friends
– YUSUF´s ERBEN
– Mr. Clean

Moderation: Dr. Florian Pfeil, WBZ Ingelheim
Schirmherr: Ralf Claus, Oberbürgermeister der Stadt Ingelheim am Rhein
Kooperationspartner: Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH Ingelheim

Umrahmt und ergänzt wird das Programm von einigen Überraschungsbeiträgen und der Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Einlass: 17:00 Uhr, Beginn: 18:00 – Eintrittspreis: 10,00 Euro

Karten sind erhältlich in Ingelheim bei der Tourist-Information im Winzerkeller oder der Buchhandlung Wagner sowie telefonisch unter 0651 – 97 90 777 oder unter www.king-ingelheim.de.

Weitere Vorverkaufsstellen ab 21.10.2019:
Teekännchen, Bahnhofstraße 8, 55218 Ingelheim
PeterSilie, Bahnhofstraße 21, 55218 Ingelheim
Outdoorladen Basislager, Konrad-Adenauer-Straße 14, 55218 Ingelheim

kontakt@in-rage.org

Weitere Informationen dann unter www.in-rage.org und unter https://www.facebook.com/InRAGE55218

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Veranstalter.

Ort: kING Kultur- und Kongresshalle (Großer Saal)
Bestuhlung: Stehplätze & Empore bestuhlt
Hauseinlass: 17:00 Uhr
Saaleinlass: 17:00 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr
Veranstalter:

Ingelheimer Bündnis gegen Rassismus und Gewalt in Kooperation mit der Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH

Webseite:

http://www.in-rage.org/