FAQs

Aktuelle Information zu Absagen und Verschiebungen von Kulturveranstaltungen in der kING aufgrund des Corona-Virus

Eine Übersicht über den aktuellen Stand der Veranstaltungen sowie über bereits festgelegte Ersatztermine finden Sie unter www.king-ingelheim.de/programm-ticket/absagen-und-verschiebungen/. Dort finden Sie auch Informationen zur Ticketrückgabe.

Bitte informieren Sie sich auch in unserem Online-Veranstaltungskalender auf der jeweiligen Veranstaltungsseite. Wir pflegen dort laufend alle vorliegenden Infos nach. Dort finden Sie auch die Kontaktdaten des jeweiligen Veranstalters.

 

 

  1. Was ist das Schwenkparkett?
    Schwenkparkett bedeutet, dass der normalerwiese flache Parkettboden im großen Saal der kING hydraulisch hochgefahren wurde. Daraus ergibt sich dann eine treppenstufenartige Form des Bodens. Die oberen Flächen im Saal und das Parkett sind dann miteinander von Bühnenebene bis auf die Empore verbunden. Hieraus ergibt sich eine aufsteigende Bestuhlungsform, ähnlich wie im Kino oder Theater.
  2. Wer ist für die Qualitätssicherung der kulturellen Veranstaltungen in der kING verantwortlich? 
    Bei Veranstaltungen der Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH orientiert sich diese dabei stark an ihrem Kulturauftrag  und prüft im Vorfeld, ob die Künstler und das Programm hinsichtlich deren Qualität und inhaltlicher Ausrichtung in die kING und nach Ingelheim passen. Hieraus ist zum Beispiel die Kooperation mit dem Rheingau Musik Festival entstanden.
    Bei Veranstaltungen von externen Veranstaltern ist dies nicht der Fall. Hier prüft die IKuM in erster Linie, ob es sich um einen professionellen Veranstalter handelt, der die branchenüblichen Standards - vor allen Dingen hinsichtlich der Veranstaltungssicherheit - einhält.  Bei diesen „Fremdveranstaltungen“ versteht sich die kING in erster Linie als Plattform, die ein externer Veranstalter dazu nutzt, eigenständig seine Veranstaltung durchzuführen. Insofern hat die IKuM im Vorfeld auch nur sehr eingeschränkt die Möglichkeit, einzelne externe Aufführungen auf deren Qualität und Wertigkeit zu prüfen. In aller Regel befindet sich jedoch im Online-Veranstaltungskalender unter www.king-ingelheim.de eine Verlinkung zum jeweiligen Veranstalter, so dass sich die Besucher hierüber sowie über eine einfache Internetrecherche leicht selbst ein Bild von der dargebotenen Veranstaltung machen können.
  3. Warum ist das Geländer an der mittleren Empore bei flach bestuhlten Veranstaltungen so hoch und kann man die Gitterstäbe durch Glas ersetzen?
    Aus Sicherheitsgründen darf das Geländer in der kING eine gewisse Höhe nicht unterschreiten, dies ist in den Bauvorschriften zum Schutz vor Absturz so festgelegt. Ein Austausch des Geländers durch Glas ist nicht möglich, da Glasflächen die Raumakustik negativ beeinflussen würden, weil sie nicht durchlässig sind. Zudem haben geeignete Sicherheitselemente ein enormes Gewicht, sind anfällig für Beschädigungen und würden den häufigen Umbau im Saal nicht nur erschweren, sondern nahezu unmöglich machen sowie Kosten für Personal in unverhältnismäßige Höhen treiben.
  4. Wer legt bei den Sitzplätzen Preise und Kategorien fest?
    Die Preise, Ermäßigungen und Kategorien werden vom jeweiligen Veranstalter festgelegt, bei „Fremdveranstaltungen“ ist das der externe Mieter der kING, bei „Eigenveranstaltungen“ ist dies die IKuM GmbH selbst. Für Eigenveranstaltungen greift die GmbH dabei selbst immer auf standardisierte Pläne mit festen Kategorien zurück. Die Sitzpläne und Preiskategorien wurden seit der Eröffnung der kING stets optimiert und stellenweise angepasst. Hierdurch kann es dazu kommen, dass die Sitzpläne bei neueren im Vorverkauf befindlichen Veranstaltungen anders aussehen als bei Veranstaltungen, die bereits länger im Vorverkauf sind.
  5. Warum muss ich meine Jacke an der Garderobe abgeben?
    Aus Sicherheits- und Brandschutzgründen müssen Kleidungsstücke oder sperrige Gegenstände an der Garderobe abgegeben werden. Im Brand- oder Panikfall könnten diese sonst zu Boden fallen und zu gefährlichen Stolperfallen werden.
  6. Wie lange dauert die Pause?
    Die Pause bei Kulturveranstaltungen in der kING dauert in der Regel 20 Minuten. Eine kürzere oder längere Pause kann im Hinblick auf die Besucheranzahl sowie auf Wunsch des jeweiligen Veranstalters eingeplant werden.
  7. Wer ist für die Gastronomie vor der Veranstaltung und in den Pausen verantwortlich?
    Für die Gastronomie vor einer Kulturveranstaltung und in der Pause arbeitet die IKuM GmbH mit ihrem Cateringpartner „dishes and more“ aus Gau-Algesheim zusammen. Das Angebot für die Pausenbewirtung besteht aus einer Auswahl an Getränken (Wein, Sekt, Bier sowie antialkoholische Getränke) und Gebäck-Snacks.
  8. Wieso steht die Halle außerhalb von Veranstaltungen nicht zur Besichtigung frei?
    Die kING Kultur- und Kongresshalle ist kein ganztägig öffentlich zugängliches Gebäude. Zudem finden in der kING zwischen den Veranstaltungen regelmäßig Umbauten statt, die für freie Besucher ein Sicherheitsrisiko darstellen können. Darüber hinaus ist die kING eine Kultur- und Kongresshalle, in der regelmäßig auch werktags Veranstaltungen oder Tagungen von externen Kunden stattfinden, die das Haus für diesen Zeitraum gebucht haben. Eine Besichtigung ist daher oftmals nicht möglich, da dies „geschlossene Gesellschaften“ sind, die keinen externen Besuch in ihren Veranstaltungen wünschen- Sollten Sie auch eine Veranstaltung planen und sich von den Räumlichkeiten überzeugen wollen, wenden Sie sich bitte an info@ikum-ingelheim.de oder 06132/710 009 – 0.